die gut bürgerliche flirtvariante

wie schon das lied „aurélies“ von den helden sagt... die deutschen flirten sehr subtil... die meisten deutschen können nicht richtig flirten... weder frauen noch männer können es... 

aber warum können frauen nicht flirten... obwohl frauen es beim flirten am einfachsten haben... bekommen sie es nicht hin... frauen brauchen sich nur den mann ihrer begierde aussuchen, ein paar zeichen geben... alles andere überlassen sie sowieso ihm...  und dabei sprechen frauen immer von emanzipation... aber da muss wohl einiges schief gegangen sein...
in einem mehrmonatigen selbstversuch habe ich mich in straßencafés, bars und biergärten in die nähe von attraktiven frauen gesetzt... ein mörderischer und  uneigenütziger einsatz... das ergebnis: ich wurde kein einziges mal eingeladen oder angemacht!
also die initiative bleibt momentan noch immer uns männern alleine überlassen... soviel zum thema gleichberechtigung...
 
und wie schaffen es frauen überhaupt sich einen mann aus zu suchen, wenn sie noch nicht mal in der lage sind, sich für ein paar schuhe  bei görtz zu entscheiden...
oder für ein gericht auf einer kleinen speisekarte?...
oder wenn sie morgens vor dem kleiderschrank stehen und nicht wissen, was sie anziehen sollen....  ich habe keine ahnung!
 
das outfit ist eine grundvorrausetzung, die sehr stark vernachlässigt wird... viele frauen kleiden sich wie männer... sneakers, alte ausgeleierte jeans, labbrige oberteile und kurze haare... somit finden sie höchstens beachtung bei schwulen männern... aber da gehen die chancen gegen null ihn zu bekommen...
 
und warum können männer nicht flirten...
die meisten männer haben es nie gelernt... die anforderungen an einen flirtenden mann sind auch sehr hoch... diese hürde überwinden nur die wenigsten..
ein mann muss sie ansprechen... nicht plump, sondern mit geist und wissen... höfflich und elegant wirken... sie unterhalten und zum lachen bringen... sich präsentieren... ihre neugierde wecken... einen drink ausgeben... sie umgarnen... sie in seinen bann ziehen... mit den augen sprechen und lesen... immer ein wenig zurückhaltend sein... ohne worte sagen, was er will... die richtung vorgeben... und im richtigen moment, sie leidenschaftlich verführen...  dies ist für viele männer eine schwere aufgabe, der sie nicht gewachsen sind...
 
ihr fragt euch jetzt sicher, warum die deutschen noch nicht ausgestorben sind...
es gibt da die gut bürgerliche flirtvariante...  sie hat zwar nicht viel mit flirten zu tun... aber, so vermehren sich die deutschen...
die gut bürgerliche variante kommt vom lande und ist in deutschland noch immer sehr verbreitet... frau x sucht sich mann y aus... diese variante wird meist im freundeskreis und bekanntenkreis oder der firma angewandt... durch zufällige aufenthalte von frau x in der nähe von mann y, versucht sie sein interesse zu wecken... mit etwas glück bringt sie ihn dazu, sich mit ihr zur verabreden... über wochen und monate wird sich getroffen und  beschnuppert... wenn frau x sich nun im klaren ist, dass sie dieses exemplar will, nähert sie sich ihm an... kleidet sich ein wenig attraktiver...  berührt ihn (un)absichtlich... und arbeitet daran, ihn scharf zu schalten... da männer ja nicht immer kopfgesteuert sind, funktioniert dies auch sehr gut... und der mann ist eingefangen... aus frau x und mann y kann sich dann kind xy entwickeln...

(textauszug aus dem lied aurelie von wir sind helden)

„ach aurelie in deutschland braucht die liebe zeit
hier ist man nach tagen erst zum ersten schritt bereit
die nächsten wochen wird gesprochen
sich auf's gründlichste berochen
und erst dann trifft man sich irgendwo zu zweit

aurélie so klappt das nie
du erwartest viel zu viel
die deutschen flirten sehr subtil“

6.4.07 16:33

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mari / Website (6.4.07 21:13)
das nenn ich mal ne gelungene pauschalisierung.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen